> est Datenschutzerklärung <

Externer Datenschutzbeauftragter:
Herr Wolfgang Schneider
Regierungspräsidium Tübingen
wolfgang.schneider@rpt.bwl.de

Ziel der Ausbildung

Die Berufsfachschule Elektronik vermittelt in Lernfeldern die in der Grundstufe nach der Ausbildungsordnung vorgesehenen fachtheoretischen und fachpraktischen Kompetenzen für folgende Berufe des Berufsfeldes Elektrotechnik:

  • Elektroniker für Antriebstechnik ***
  • Elektroniker für Betriebstechnik **
  • Elektroniker für Automatisierungstechnik ** +
  • Elektroniker für Geräte und Systeme ** +
  • Prozessleitelektroniker **
  • Elektroniker für Gebäude- und Infrastruktursysteme *
  • Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik *
  • Serviceelektroniker *
  • Systemelektroniker
  • Systeminformatiker *
Handwerksberuf
** Industrieberuf
*** Handwerks- und Industrieberuf
+ Berufsschule an der est

Dauer der Ausbildung

1 Jahr Vollzeit-Unterricht + Betriebspraktikum

Eingangsvoraussetzung

Mindestens Hauptschulabschluss oder der Nachweis eines gleichwertigen Bildungsstandes.

Vor Beginn der Ausbildung schreibt das Jugendarbeitsschutzgesetz eine ärztliche Untersuchung vor. Für alle Elektroberufe wird uneingeschränkte Farbsehtüchtigkeit vorausgesetzt.
Bewerbungsschluss: 1. März

Organisation

Es gelten die Regelungen für staatliche Schulen in Baden-Württemberg.

Abschluss

Die Berufsfachschule endet mit einer praktischen Abschlussprüfung. Der erfolgreiche Abschluss wird als erstes Ausbildungsjahr auf eine Berufsausbildung des Berufsfeldes Elektrotechnik angerechnet.
Die anschließende (duale) Berufsausbildung im Ausbildungsbetrieb und Berufsschule verkürzt sich dadurch auf 2 Jahre.
Wird keine Berufsausbildung begonnen, ist die Berufsschulpflicht erfüllt.

Das Wetter in Tettnang

Wie es ist - Aktuell Wie es wird - Prognose
am Campus der Elektronikschule >>
Wetterdaten der est-Wetterstation
übermittelt an wetterwarte-sued.com

 

 

 

für Tettnang >>
nach wetter.de
für Meckenbeuren >>
nach MeteoGroup -
Wetterstation Meckenbeuren
Nach oben