> est Datenschutzerklärung <

Externer Datenschutzbeauftragter:
Herr Wolfgang Schneider
Regierungspräsidium Tübingen
wolfgang.schneider@rpt.bwl.de

Ziel der Ausbildung

Das zweijährige Berufskolleg 'Multimediale Kommuni­ka­tion und Dokumentation' zielt in erster Linie darauf ab, Schülerinnen und Schülern mit mittlerem Bildungsabschluss eine Berufsqualifikation im Bereich 'Medien/Technische Dokumentation' zu ermöglichen.

Einsatzfelder

  • Design und Layout von technischen Publikationen
    z. B. Werbeprospekte, Broschüren, Zeitschriften- und Zeitungsartikel und -anzeigen für techn. Geräte, etc.
  • Anwendungsbereiche der Text- und Bildgestaltung sowie der Bildbearbeitung
  • Audio- und videogestützte Produktionen/Dokumentationen
  • Erstellen von Webseiten, z.B. für technische Produkte
    Screen- und Webdesign, Web-Content-Managementsysteme, etc.
  • Mitwirkung bei der Erstellung von technischen Dokumentationen
    z. B. Betriebsanleitungen, Bauanleitungen, Gerätehandbücher, Produktkataloge, etc.

2019 Plakat BKMKD Inhalte linkImagaVorlage h331
 

Dauer der Ausbildung

2 Jahre in Vollzeit-Unterricht

Eingangsvoraussetzung

Mittlerer Bildungsabschluss (Realschule, Werkrealschule oder ein vergleichbarer Bildungsstand).
Sie können sich ab Januar online über BewO bewerben. Suchen Sie dort nach "Elektronikschule -> Berufskolleg Technische Dokumentation"
Bewerbungsschluss: 1. März

Ziel der Ausbildung

Sie möchten Freude und Spaß bei ihrer späteren Arbeit in Laboratorien der Industrie, in Instituten, Werkseinrichtungen, Prüf- und Versuchsfeldern von Wirtschaft, Verwaltung und Wissenschaft sowie im Service- und Dienstleistungsbereich haben. Durch eine praxisbezogene Ausbildung wird der unmittelbare Übergang in das Berufsleben erreicht, ohne einen Ausbildungsvertrag abschließen zu müssen.

Einsatzfelder für Assistentinnen und Assistenten
der Elektrotechnik / Automatisierungstechnik pfNachReOben

  • Anwendung und Betreuung von rechnergestützten Automatisierungssystemen im Labor und Produktionsbereich.
  • Rechnergestützte Simulation und Meßverfahren bei technischen Prozessen.
  • Erstellen und Anwenden von technischen Kommunikationsmitteln. Erarbeiten von Prüf- und Betriebsanleitungen und Dokumentationen sowie Entwurf und Inbetriebnahme von Geräten und Systemen der Automatisierungstechnik, Energietechnik und Informationstechnik.

Dauer der Ausbildung

2 Jahre in Vollzeit-Unterricht

Eingangsvoraussetzung

Mittlerer Bildungsabschluss (Realschule, zweijährige Berufsfachschule oder ein vergleichbarer Bildungsabschluss).
Sie können sich ab Januar online über BewO bewerben.
Bewerbungsschluss: 1. März

Ziel der Ausbildung

Sie möchten Freude und Spaß bei ihrer späteren Arbeit auf dem weiten, zukunftssicheren Feld der Informations- und Kommunikationsdienstleistungen haben.
Sie führen die Aufgaben im Service, im Vertrieb, in Netzdiensten und vieles mehr selbständig und kundenorientiert aus.
Durch eine besonders praxisbezogene Ausbildung können Sie unmittelbar in das Berufsleben einsteigen, auch ohne Ausbildungsvertrag.

Einsatzfelder für Assistenten/innen Informationstechnik:

  • Installation, Konfiguration und Betreuung von Rechnern und Netzwerken.
  • Service und Instandhaltung von IT-Systemen.
  • Erstellen von Software und Informationsseiten in Netzdiensten (z.B. Internet).
  • Hardwareentwicklung.
  • Beratender Fachverkauf von Komponenten und Systemen.

Dauer der Ausbildung

2 Jahre im Vollzeit-Unterricht

Eingangsvoraussetzung

Mittlerer Bildungsabschluss (Realschule, Zweijährige Berufsfachschule oder ein vergleichbarer Bildungsabschluss).
Sie können sich ab Januar online über BewO bewerben.
Bewerbungsschluss: 1. März

Das Wetter in Tettnang

Wie es ist - Aktuell Wie es wird - Prognose
am Campus der Elektronikschule >>
Wetterdaten der est-Wetterstation
übermittelt an wetterwarte-sued.com

 

 

 

für Tettnang >>
nach wetter.de
für Meckenbeuren >>
nach MeteoGroup -
Wetterstation Meckenbeuren
Nach oben